Blog Archiv

Escabeche ist in Südamerika sehr verbreitet. Normalerweisse wird Escabeche aus Fisch hergestellt, jedoch fand ich ein Rezept, dass auch mit Poulet gemacht werden kann. Ursprünglich kommt aber dieses Rezept aus Spanien und auch diese haben es nicht erfunden, sondern nur weiterentwickelt. Die Mauren aus den Nordafrikanischen Regionen, brachten das Rezept zwischen dem 7. bis 10. Jahrhundert nach Spanien.

Grosszügig belegt mit einem gold-braunen knusprigen Rand präsentiert sich eine Pizza vom Holzkohlen Grill nicht nur visuel sondern auch geschmacklich als hervorragend.

Das Club Sandwich aus dem Hause Jasbas ist von Anfang an selbstgemacht. Wer es leichter mag, der kauft sich die Brötchen und die Saucen was aber sich auf die Qualität nieder schlägt! Als erstes backt ihr Brötchen, wie das geht, schreibe ich hier nicht auf. Der Rest des Rezeptes könnt ihr unten nachlesen.

Ob Camping oder einfach zu Hause, dieses Rezept steigert das Wohlbefinden an jeder Grillparty oder auch nur beim kleinen Grillplausch. Erfrischende gefüllte Pilze auf Hawaiianisch Art. Wer glaubt das es zwingend Ananas braucht bei einem Hawaiianischem Rezept, der Irrt sich! Hier der Beweis!! Hinweisse zum Salz findet ihr unter dem Rezept.

Gutes Wetter, Wochenende und in guter Stimmung! Genau richtig um ein Rindsentrecôte auf den Grill zu legen. Ein Rindsentrecôte vom Smoker braucht natürlich Zeit. Je nach dem wie warm der Rauch sein sollte. Ich brauche hierfür gute 2 Stunden. Auf jedenfalls ist es von Vorteil das gute Stück langsam zu garen und so das Maximum heraus zu holen. Es gibt auch Varianten wo das Fleisch zuerst ca 3-4 Std bei max. 80°C auf dem Smoker liegt, danach wickelt man es in Aluminiumfolie und legt es nochmals für 5-6 Std auf den Grill. Jedoch sollte man die 80°C – 90°C nie überschreiten. Auch hier wird dann das Entrecôte, bei einer KT von 56°C, vom Grill genommen und man lässt es für 15 min in der Folie ruhen.

Es darf auch mal grün sein! Grüne Pouletspiesse, man könnte meinen das Rezept kommt von Harry Potter. Ist es aber nicht, denn es wurde hier nichts verzaubert und es braucht auch keine Zauberei. Es braucht lediglich ein paar grüne Zutaten und diese natürlich frisch!

Pulled Pork ist ein typisches nordamerikanisches Rezept das bei der Besiedlung von Amerika Einzug in die Gesellschaft fand. Europa war damals sehr arm und viele lasteten auf den Schultern der restlichen Bevölkerung. In der damaligen Zeit wurde Geld gesammelt und diejenige nach Amerika, in das Land der unbegrenzten Möglichkeiten geschickt. Diese Menschen hatte aber dennoch kein Geld um sich eine Standart gemässe Überfahrt zu leisten. Deswegen mussten sie in der Holzklasse den Atlantik überqueren mit der folge an Unterernährung und verschiedenen Krankheiten wie zum Beispiel Skorbut. Die Reise war lang und im neuen Land musste zuerst eine Existenz aufgebaut werden, bis wieder Gesundes Essen auf den Tisch kam. Dies hatte zur folge, dass ihnen die Zähne ausfielen und das sie praktisch keine feste Nahrung mehr zu sich nehmen konnten. Somit blieb ihnen nichts mehr anderes übrig, als die Mahlzeiten so lang zu kochen, bis es essbar wurde. Heutzutage ist Pullen Pork…

Weiterlesen

Dieses Rezept bringt frische sommerliche mediterrane Düfte in die winterliche Zeit! Natürlich darf und sollte man auch diese Marinade im Frühling oder Sommer anwenden. Denn an heissen Tagen wirkt sie erfrischend durch ihren leichten Zitronengeschmack. Die Marinade kann für jegliches Hühnerfleisch mit Haut verwendet werden.

Bei der Red Wine Herb Marinade habe ich mich aus dem Buch “Championships Barbecue” von Paul Kirk inspirieren lassen. Übrigens dieses Buch ist sehr empfehlenswert und sehr umfangreich und eigentlich schon fast ein muss!

10/11