Die Donauquelle

Im östlichen Schwarzwald auf 678 m.ü.M liegt die Donauquelle. Der längste Fluss von Europa der mit rund 2840 km länge in das Schwarze Meer mündet. Das Wasser dieses Flusses begünstigt die Wirtschaft von mehrer Länder. Denn Schifffahrt und Wasser für Kraftwerke, Fischfang sowie auch mitgebrachten Dünger ist die Lebensader jedes einzelnen Landes. 

Die Donau fliesst durch zehn Länder die in Mittel- und Südosteuropa liegen. Darunter auch durch bekannte Städte wie Ulm, Wien, Bratislave, Budapest, Belgrad u.v.m. Vor allem im unteren Teil ist die Donau einen Grenzfluss. Aus sechs weiteren Länder fliesst einen Fluss in die Donau. Wer sich Zeit nimmt und noch das Glück hat das keine anderen Touristen anwesend sind, beobachtet, wie das Wasser aus der Erde drückt. Kleine Luftblasen wandern an die Wasseroberfläche und beim Überlauf ist ein ruhiger sog sichtbar. Das Donauwasser ist Regenwasser das im Schwarzwald versickerte und hier wieder frisch an die Oberfläche kommt.