Rehrücken vom Smoker

Da der diesjährige Frühling in etwa gleich ist wie der Herbst mit Regen und kühlem Wetter, werde ich einen Rehrücken vom Grill zubereiten. Da die meisten Rezepte mit Speck sind, versuche ich mal etwas ohne aus! Ich denke so bei ca 100°C sollte es sicherlich auch gelingen, sofern ich genug Zeit lasse um den Rücken zu smoken.

Rezept drucken
Rehrücken vom Smoker
Rehrücken vom Smoker mit frischen Kräutern aus dem Garten
Menüfolge Smoke and Grill
Küche Wild
Vorbereitung 30 min
Kochzeit 2 Stunden
Portionen
Personen
Zutaten
Menüfolge Smoke and Grill
Küche Wild
Vorbereitung 30 min
Kochzeit 2 Stunden
Portionen
Personen
Zutaten
Anleitungen
  1. Die Kräuter und den Pfeffer im Mörser zerreiben und dann zum Senf und Tomatenmarkt geben. Alles in einer Pfanne erhitzen und ggf. mit Salz abschmecken. Es kann auch noch ein wenig roter Weinessig dazu gegeben werden um den Geschmack der Marinade zu verstärken. Nun ist es soweit, denn Rücken mit der Marinade einreiben und am besten über Nacht kühl stellen. Der Smoker einfeuern und den Rehrücken in einer feuerfesten Schale oder in Aluminium smoken.
Rezept Hinweise

Also, wie war es? Das Fleisch sah äusserlich sehr gut aus und es hatte eine KT von 72°C. Ich nahm den Rücken vom Smoker und versuchte ihn zu schneiden! Leider muss ich gestehen, dass ich keine Ahnung habe wie man einen Rehrücken schneidet!! Hingegen freute es mich als ich das geschnittene Fleisch sah. Schöne durch mit einem wunderbaren rosa Rand. Um es genau zu sagen, es hätte ein wenig kürzer sein sollen. Beim schneiden bemerkte ich noch, dass ich noch einen zweiten Fehler machte. Die Haut drum herum hätte ich vor dem Marinieren entfernen sollen, ich finde, diese ist nicht geniessbar! Fazit: ein toller Versuch und sehr gutes Essbares Ergebnis sowie auch eine interessante Erfahrung. Das nächste mal aber mit einem Profi dabei!

Dieses Rezept teilen